Wichtige 2 Punkte in der Abstiegsrunde

SG Stutensee-Weingarten – TSV Rot 18:20 (6:10)

Die Red Flamingos reisten am Samstagabend hochmotiviert und mit frischen neuen Flamingo Glücksbringer nach Stutensee zu einem wichtigen Spiel für den Klassenerhalt.

Anders als erhofft, starteten die TSV-Damen leider eher langsam in das Spiel. So konnte man sich durch einige Fehlpässe und vielen verpassten Torchancen erst in der 20. Minute erstmals mit einem Tor zum 5:6 absetzen. Von dort an schien die Mannschaft von Steffi Busch endlich aufgewacht zu sein. Durch weniger Fehlpässe, Bälle die endlich auch mal im Tor landeten und einer Eingewöhnungsphase mit dem harzfreien Spielball, gingen die Mädels mit einer 6:10 Führung in die Kabine.

Das Ziel war klar: An der Leistung der letzten 10 Minuten anknüpfen und konzentriert den Vorsprung weiter ausbauen. Doch bedauerlicherweise orientierte man sich an die falschen Minuten der ersten Halbzeit. So schlichen sich wieder zu viele Fehler ein, um einen weiteren Vorsprung auszubauen. In einem Handballkrimi in den letzten 5 Minuten, indem unser Gastgeber nochmal alle Kräfte zusammen sammelte, geriet man mit einem Spielstand von 18:19 nochmal ins Zittern. Doch dort konnte man sich nochmal zusammenreißen, um endlich auch mal für alle Bemühungen der letzten Spiele belohnt zu werden.

Mit einem Spielstand von 18:20 zum Schlusspfiff nehmen die Red Flamingos 2 wichtige Punkte mit nach Hause.

Am Sonntag, dem 10.04.2022, um 18 Uhr geht es direkt gegen Stutensee-Weingarten, zu Hause in heimischer Halle, in die zweite Runde. Denn eins ist klar, auch die nächsten zwei Punkte lassen wir uns nicht nehmen. Wir freuen uns, euch bei unserem Heimspiel wieder in der Halle zu sehen!

Es spielten: Celina Böllinger, Julia Müller und Sophie Huber (im Tor), Celine Schober (2), Thea Huber, Katharina Schieszl (1), Marie Thome, Cathrin Hofmann(4/1), Sarah Bräuninger, Antonia Thome, Mara Müller (2), Sarah Knopf (10/5), Verena Mohr (1)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.