Weitere wichtige Punkte in der Abstiegsrunde

TSV Rot – SG Stutensee-Weingarten 25:15 (13:9)

Die Red Flamingos hatten am Sonntagabend ein weiteres wichtiges Spiel für den ersehnten Klassenerhalt. Hochmotiviert starteten die TSV-Damen in dieses wichtige Heimspiel. Leider kam es bereits in der 4. Minute zu einem unglücklichen Zusammenprall zweier Spielerinnen und das Spiel musste für längere Zeit unterbrochen werden. Zwei Red-Flamingo Damen verletzen sich leider hierbei, eine davon musste sogar ins Krankenhaus aufgrund einer schweren Kopfverletzung.

Weder Schiedsrichter noch die SG Stutensee/Weingarten kamen unserem Wunsch einer Nachsetzung des Spiels nach. Auch wenn die Mannschaft nervlich eigentlich nicht in der Lag war, das Spiel fortzusetzen, so wollte man dem Gegner die 2 Punkte auch nicht kampflos überlassen. Nach 55 Minuten Unterbrechung wurde das Spiel also fortgeführt und das Ziel für die Red Flamingos klar: Es musste gewonnen werden! Durch eine ordentliche Team- und Abwehrleistung konnte man sich von einem 0:3 Rückstand wieder heran kämpfen und sich bis zur Halbzeit mit vier Toren absetzen. Auch in der zweiten Halbzeit hatte die SG Stutensee-Weingarten nichts Entscheidendes entgegenzusetzen. Daher gewannen die Red Flamingos am Ende hochverdient mit 10 Toren. In diesem Sinne Gute Besserung Verena, dieser Sieg war für dich!

Am kommenden Osterwochenende sind die Red Flamingos spielfrei. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 24.04 zuhause um 16 Uhr gegen die HG Königshofen/Sachsenflur statt. In diesem Spiel haben die Red Flamingos noch etwas gut zu machen und die nächsten zwei Punkte lassen wir uns nicht mehr nehmen. Wir freuen uns, euch bei unserem Heimspiel wieder in der Halle zu sehen!
Es spielten: Celina Böllinger, Julia Müller und Sophie Huber (im Tor), Celine Schober (1), Thea

Es spielten:
Huber (2), Katharina Schieszl (2), Cathrin Hofmann (7/2), Sarah Bräuninger, Antonia Thome (1),
Mara Müller (7), Sarah Knopf (5/3), Verena Mohr, Annika Lamade und Fabienne Glücker.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.