Vorbericht 1b-Herren

Manche werden sich bestimmt schon gefragt haben, warum es nichts von der 1Brot zu hören gibt. Nun, die Runde beginnt für uns erst am 13.11., deshalb kommt jetzt erst der Vorbericht. Nachdem die vorherige Runde Ende Oktober 2020 abgebrochen wurde, standen für die neue Runde einige Fragezeichen im Raum. Bei manchen Spielern war es nicht klar, ob sie weiter machen würden und ein neuer Trainer musste auch gefunden werden. An dieser Stelle zunächst mal ein paar Worte des Dankes. Vielen Dank an Michl und Cotti, welche in den letzten beiden Jahren die Geschicke der 1Brot lenkten. Ihr seid im Kreise der 1b immer willkommen. Neben dem Trainerduo musste man sich auch von Tobias „der Schöne“ Förster verabschieden. Tobi hängt seine Schuhe in der 1Brot an den Nagel, er wurde aber schon für die 1c auf dem Spielfeld gesichtet. Auch dir vielen Dank für deinen langen Dienst in der 1Brot, vor allem auch in den Jahren, als die 1b aus sehr wenig Spielern bestand. Während also nur noch der Profi-Sport lief, hatte die 1Brot eine Pause. Das war vermutlich auch die längste Handballpause für viele. Ob jeder aus der Mannschaft diese Pause genutzt hat oder nur auf der faulen Haut lag, darüber legen wir mal den Mantel des Schweigens. Während dieser Zeit fanden natürlich ein paar Zoom-Meetings statt, um den Kontakt untereinander nicht zu verlieren. Unter anderem wurde eine Bierprobe veranstaltet. Am 18. Juni war es dann so weit. Mit Jonas Kari wurde uns unser neuer Trainer vorgestellt. In den letzten Jahren leitete er die Geschicke des TSV Malschenberg. Wir freuen uns, dass wir mit Jonas einen Trainer gefunden haben, welcher eine große Menge an Erfahrung mitbringt. Als sein Co-Trainer wird Julian Schäffner fungieren. Mit dem neuen Trainerteam ging es also am 30. Juni auf in eine seeeeehr lange Vorbereitung. Was darf in einer Vorbereitung natürlich nicht fehlen? Richtig, Joggen. Da ein Großteil der Mannschaft nicht auf das Kicken verzichten wollte, gab es nun den Deal, dass man sich dienstags früher trifft, eine Runde joggen geht und danach dann, pünktlich zum Trainingsbeginn um 20:00Uhr, durfte der Fußball ausgepackt werden. Aber auch dieser Deal stieß nicht auf volle Begeisterung. Egal, das wurde trotzdem durchgezogen. Mittlerweile waren auch alle Fragezeichen hinter den Spielern verschwunden und die 1Brot stand in einer Rekordverdächtigen Anzahl von über 20 Mann in der Sporthalle. Es ging sogar schnell mit dem Handball zu werke. So manch einer fühlte sich dabei, als hätte er noch nie einen Handball in der Hand gehabt, aber das Gefühl war einfach geil. Endlich wieder die Harzkugel in der Hand. Schnell machte man Fortschritte und schon bald standen auch die ersten Trainingsspiele an. Vorher fand aber noch die traditionelle 1Brot Open auf dem Gelände des TC Rot statt. Hier nochmal vielen Dank an den TC für das Bereitstellen der Anlage. Abgerundet wurde der Tag mit einem Mannschaftsabend auf dem Gelände der Crazy Dogs. Auch hier ein herzliches Dankeschön. Am 14.09. fand das erste Trainingsspiel in Malsch statt. Die Partie wurde gewonnen, man sah aber auch, dass noch viel Arbeit ansteht. In den weiteren Trainingsspielen wurde mehr und mehr am Feinschliff gearbeitet. Mitte Oktober stand auch noch ein Trainingslager auf dem Programm. Neben drei Trainingseinheiten stand am Samstag auch noch das abschließende Spiel gegen die 1. Mannschaft der SG Nussloch auf dem Plan. Das Trainingslager steckte der Mannschaft sichtbar in den Knochen, dennoch zeigte man gegen den Landesligisten über weite Strecken ein gutes Spiel. Auch der traditionelle Abschluss des Trainingslagers war ein voller Erfolg. Erneut ein Dankeschön an den TC Rot für das Bereitstellen des Vereinsheims. Das letzte Trainingsspiel vor der Runde gegen die TSG Ketsch konnte ebenfalls gewonnen werden. In den verbliebenen Trainingseinheiten wird weiter hart gearbeitet werden, um erfolgreich in die Saison zu starten.

Bevor auf das kommende erste Rundenspiel eingegangen wird, muss jedoch noch Zeit für die Neuzugänge sein. Vom TSV Malsch dürfen wir Christian Breitenstein in unserer Mannschaft begrüßen. Ein wahrer Gewinn sowohl in sportlicher als auch in menschlicher Sicht. Mit Marius Bellemann und Raphael Linder stehen zwei ehemalige Spieler vor ihrem Comeback in der 1b. Nach Beendigung ihrer Jugendspielzeit stoßen Dominik Ittensohn und Jonas Thome ebenfalls zur Mannschaft. Jonas wird jedoch erst nach seinem geleisteten Wehrdienst voll in der Mannschaft angreifen. Als letztens wollen noch unsere A-Jugend Spieler erwähnt werden. Hier sollen Laurenz Springer, Philipp Drescher sowie Maximilian Popp erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln, sofern sie nicht parallel mit der A-Jugend im Einsatz sind.

Nun steht es also endlich an, das erste Rundenspiel der Saison. Mit dem TV Dielheim hat man dabei einen Gegner, gegen welchen die 1Brot traditionell Schwierigkeiten hat. Die Gäste zeichnen sich vor allem durch eine große mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfgeist aus. Ein guter Gradmesser direkt zu Beginn der Saison für unsere 1b. Hier wird man bereits alles in die Waagschale legen müssen, damit die Punkte in der Parkringhalle bleiben. Die Mannschaft freut sich auf das Match und hofft, dass viele Zuschauer den Weg in die Sporthalle finden, um unsere Jungs lautstark zu unterstützen. Spielbeginn ist kommenden Samstag um 18:30Uhr. Die Mannschaft freut sich auf alle, die den Weg in die Halle finden.

Samstag, 13.11.21                 18:30Uhr

TSV Rot – TV Dielheim

Parkringhalle Rot

1 Kommentar zu „Vorbericht 1b-Herren“

  1. Pingback: Spiele am kommenden Wochenende 13.-14.11 – TSV-Rot

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.