Vermeidbare Niederlage beim Tabellenführer

TV Brühl – TSV Rot 23:21 (8:12)

Die Red Flamingos verpassen den Sieg beim Tabellenführer aus Brühl und müssen den
Heimweg ohne Punkte antreten. Dabei waren es die Damen des TSV, die über lange Zeit den
Gegner in Schach hielten und bis Mitte der 2. Halbzeit an der Sensation schnupperten. Am
Ende waren es viele Kleinigkeiten, die das Spiel zugunsten des TV Brühl kippen ließen.
Die ersten Minuten waren geprägt von Nervosität, technischen Fehler oder Fehlwürfen
beider Mannschaften. Erst in der 4. Minute war Katharina Schieszl, die das erste Tor der
Partie erzielte. Bis Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe (4:4
10. Min, 5:5 15 Min). Nun war es jedoch den Red Falmingos vorenthalten, den ersten 3-Tore
Vorsprung der Partie herauszuwerfen (8:5 21. Min). Die kompakte Deckungsarbeit und
konsequentere Chancenauswertung zahlten sich in dieser Phase des Spiels aus. Dieser
Vorsprung konnte im weiteren Verlauf gehalten werden und mit einer 12:8 Führung wurden
die Seiten gewechselt.
Die Red Flamingos starteten die 2. Halbzeit genauso wie sie die erste beendet hatten und
konnten ihre Führung auf 5 Tore ausbauen. Diese Führung konnte über das 15:10 (39. Min)
bis zum ersten 6-Tore-Vorsprung nach 40 Minuten gehalten bzw. sogar ausgebaut werden
(17:11). Diese Phase des Spiels war vor allem geprägt von der starken Leistung der TSV
Torhüterinnen, der guten Deckungsarbeit und der verbesserten Wurfquote. Eine
anschließende Auszeit der Gastgeberinnen mit Anpassung der Abwehrformation brachte
jedoch unsere Damen aus dem Konzept. Durch zu schnelle Abschlüsse und unvorbereitete
Aktionen ließ man den Gegner wieder auf 18:14 (45. Min) herankommen. Leider verletzte
Cathrin Hofmann in dieser Phase des Spiels durch einen unglücklichen Zusammenprall am
Kopf und konnte im weiteren Spielverlauf nicht mehr eingesetzt werden. Geschwächt durch
den Ausfall, der an diesem Tag treffsichersten Spielerin im Trikot des TSV, und der
ungewohnten, offenen Deckungsvariante kam es zum Bruch im Angriffsspiel des TSV.
Technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff häuften sich und auch die Deckung stand nicht
mehr ganz so sicher. So waren es die Gastgeber die über 16:18 (49. Min) in Schlagdistanz
bringen und in der 54. Minute zum 20:20 ausgleichen konnten. Durch einen 5-minütige
Torflaute in der Crunchtime, erlaubte man es dem Gegner sogar bis auf 22:20 wegzuziehen
(58. Min). All die Anstrengungen doch noch einen Punkt aus Brühl mitzunehmen schlugen
fehl und die Damen mussten sich mit 21:23 dem Tabellenführer geschlagen geben.
Auf diesem Weg wünschen wir Cathrin gute Besserung und eine schnelle Genesung!
Das nächste Heimspiel bestreiten die Red Flamingos am Samstag, den 05.02.22, um 18 Uhr
in der Parkringhalle.
Es spielten:
Julia Müller, Sophie Huber, Celina Böllinger (alle Tor), Celine Schober (1), Thea Huber (1),
Katharina Schieszl(3), Marie Thome, Cathrin Hofmann(7), Antonia Thome, Mara Müller(1/1),
Sarah Knopf(5/1), Annika Lamade (3), Anna Wirth

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.