Ungefährdeter Derbysieg im Harres

JSG St. Leon/Reilingen – JSG Rot/Malsch 16:27 (6:14)

Zum vorletzten Spiel der Saison traten unsere C-Jugend Mädchen die kurze Auswärtsfahrt zur JSG St. Leon/Reilingen in den Harres an. Mit insgesamt 14 Spielerinnen konnte man endlich mal wieder aus den vollen schöpfen. Das größte Problem ergab sich aus diesem glücklichen Umstand aber bereits vor Anpfiff beim Umziehen! Denn aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen gab es im Standardtrikotsatz ein Trikot zu wenig! Da St. Leon/Reilingen in dunklen Trikots antrat, konnte man auch nicht auf den dunklen Zweittrikotsatz umsteigen, daher musste man sich mit den ungeliebten weißen Reservetrikots begnügen.

Die Traineransprache vor dem Spiel war klar, man will die Saison mit 2 Spielen beenden. Natürlich wollte man sich ebenfalls nicht die Blöße geben im Derby zu verlieren. Trotz der ungewöhnlichen Farbe, konnten wir dem Gegner von der ersten Sekunde an unser Spiel aufdrängen. Nach 6 Minuten durfte man sich beim Blick auf die Anzeigetafel bereits über eine 5:0 Führung freuen und hat den Gegner noch dazu bereits zu seinem Team-Time-Out gezwungen. Wie der Spielstand vermuten lässt stand man in der Abwehr sehr gut und wie so oft begannen die ersten Abwehrfehler mit dem Zeitpunkt, als die Trainer auf die gute Abwehr hinwiesen. Durch diese kleinen Fehler hat man aber zum Glück nicht an Effektivität im Angriff verloren, konnte man doch jedes Gegentor direkt mit einem eigenen kontern und die Führung sogar ausbauen. Die Spielzüge liefen fast perfekt und durch die volle Bank, wussten alle Spielerinnen, dass man genug Wechselmöglichkeiten hat und man deswegen sogar die Konter mit vollem Tempo rennen konnte. Mit einem verdienten 6:14 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte begannen wir dann mit einer weiterhin konzentrierten Leistung. Allerdings muss man sagen, dass die Abwehr in der zweiten Hälfte nicht mehr so kompakt stand, wie in der ersten. Irgendwann konnte man es sich aber sogar leisten darüber nachzudenken, dass man mit einem 30. Tor die Trainer zu einem Kabinenfest zwingen kann, leider lief es mit dem Gedanken im Kopf im Angriff nichtmehr so rund wie vorher. Auch 2 Zeitstrafen in der zweiten Hälfte, die zwar in der Abwehr gut verteidigt werden konnte, aber durch die man im Angriff an Durchschlagskraft verlor, halfen nicht dabei dieses Ziel zu verfolgen.

Gerade die Halbspielerinnen haben einen guten Tag erwischt, gingen doch insgesamt 17 Tore – darunter viele Konter ‑ auf das Konto unserer Halbspielerinnen.

Das letzte Saisonspiel – und damit auch das C-Jugend Abschiedsspiel der Spielerinnen des 07er Jahrgangs – gegen die TSG Wiesloch, Zuhause in der Parkringhalle findet dann nächsten Samstag um 14 Uhr statt.

Es spielten: Kim-Sophia Becker (Tor), Laura Creter (Tor), Lilia Enuloe (10 Tore), Rosalie Werstein (5), Anna Maria Röderer (3), Amia Müller (2), Marie Klefenz (2), Ayline Greulich (2), Aylin Emre (2), Nele Beck (1), Natalie Redl, Zoe Östringer, Lena Neuschmid und Emilia Göckel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.