TV Neckargemünd – TSV Rot II 17:28 (8:15)

Befreiungsschlag – 1Brot holt die ersten Punkte

Endlich! Ausgerechnet ein harzfreies Sonntagsspiel bescherte der 1B die ersten Punkte. Eigentlich sind es ja genau diese Spiele, welche der 1Brot traditionell die größten Probleme bereiten. Jedoch bekam man mit dem harzfreien Spielgerät kaum Probleme, da man sich verstärkt auf die Defensive konzentrierte und im Angriff wurde konzentriert und kontrolliert gespielt. So erarbeitete man sich in der Abwehr, gepaart mit einem guten Torhüterspiel, endlich mehrere Tempogegenstoßmöglichkeiten, welche eiskalt verwandelt wurden.
Die ersten Minuten dürften wohl noch in die Ballgewöhnungsphase eingestuft werden. Hier legten die Gastgeber zunächst zwei Treffer vor, ehe die Badenligareserve in der 6. Minute den ersten Treffer erzielen konnte (2:1). Nun hatte sich die 1Brot an das harzfreie Spielgerät gewöhnt und übernahm langsam, aber sicher die Kontrolle. Der Gastgeber hielt zunächst noch mit, musste die Gäste aber ab der 18. Minute, beim Spielstand von 5:6, langsam ziehen lassen. Hier rührte die Defensive dann Beton an und so konnten endlich Tempogegenstöße gelaufen werden. Über die Spielstände 5:9, 7:12 und 8:13, erspielte man sich bis zur Halbzeit einen sieben Tore Vorsprung (8:15). In den letzten zwölf Minuten fing man sich also nur drei Gegentore ein, während man selbst neun Treffer erzielen konnte. Halbzeitpause, durchschnaufen war angesagt. Viele Worte gab es nicht zu verlieren, aber jedem war klar, dass Neckargemünd definitiv nicht aufgeben wird und jede Möglichkeit, die sich bieten wird, auch nutzen möchte.
Die zweite Hälfte begann, aus Sicht der 1Brot, einwandfrei. Innerhalb von drei Minuten hatte man die Führung auf zehn Tore ausgebaut (8:18). Diese Führung konnte man bis zum 10:20 halten, ehe man den Gegner bis zur 46. Spielminute wieder auf sechs Treffer heran kommen ließ (15:21). Die Badenligareserve aus Rot fing sich aber wieder und bis zur 53. Minute konnte man sich erneut auf zehn Tore absetzen (15:25). Die höchste Führung hatte man knapp zweieinhalb Minuten vor dem Ende inne (16:28). Den Schlusspunkt der Partie setzten dann die Gastgeber zum 17:28.
Endlich hat es geklappt. Die, 1Brot kann sich über die ersten beiden Punkte freuen. Eine geschlossene Leistung aller Beteiligten war der Schlüssel dafür. Durch eine kompakte Defensive sowie eine stabile Torhüterleistung konnte man endlich aufs Tempo drücken und sich ein wenig den Frust von der Seele ballern. Somit startet man perfekt in die englische Woche, in welcher am Mittwoch (21.10.20) das Nachholspiel gegen Sandhausen sowie am Samstag (24.10.20) die Partie gegen Ketsch stattfindet. Mit der selben mannschaftlichen Geschlossenheit, wie sie in Neckargemünd zu sehen war, sollte es möglich sein, mit zwei weiteren Siegen das Punktekonto auszugleichen. Ein Dank geht noch an die vier Zuschauer, welche die 1Brot in Neckargemünd unterstützt haben!

Mannschaft

Alexander Guse (Tor), Daniel Döring (Tor)
Julian Ganter (4/4), Tim Billmaier (3), Manuel Thome, Florian Thome (5), David Wribe (2), Andreas Wagner (4), Tobias Förster (3), Tim Geider (5), David Grün (1), Kim Förster (1)

Vorschau
Englische Woche für die 1Brot. Bereits am Mittwoch, den 21.10:20 steht um 19:00Uhr das Nachholspiel gegen den SC Sandhausen an. Hier möchte die Mannschaft an den Erfolg in Neckargemünd anknüpfen. Mit einer ähnlich disziplinierten Leistung wie sie in Neckargemünd zu sehen war, dürfte es für den SC äußerst schwierig werden, die Punkte aus der Parkringhalle zu entführen. Außerdem ist die 1Brot gewillt, dieses Heimspiel zu gewinnen. Gegen Friedrichsfeld II verlor man bereits ein Heimspiel. Diese soll die einzige Niederlage zuhause bleiben. Die Mannschaft freut sich über Unterstützung.

Mittwoch, 21.10.20        19:00Uhr
TSV Rot II – SC Sandhausen
Parkringhalle Rot

Direkt am Samstag danach steht die nächste Partie an. Zu Gast wird die TSG Ketsch sein. Ein unbekannter Gegner für die Badenligareserve. Man darf gespannt sein, wie die 1Brot gegen diesen Gegner auftreten wird. Auf jeden Fall freut sich die Mannschaft über eine große Unterstützung. Danach tritt die 1. Herrenmannschaft gegen die SG Heddesheim an. Die Thome/Wacker-Truppe möchte die Niederlage in Eppelheim hinter sich lassen und freut sich ebenfalls über Unterstützung.

Samstag, 24.10.20        18:00Uhr
TSV Rot II – TSG Ketsch
Parkringhalle Rot


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.