TV Edingen – TSV Rot II 34:19 (17:9)

Debakel in Edingen

Nichts anderes erlebte die 1Brot vergangenen Sonntag in Edingen. Hielt man die ersten 20 Minuten noch mit, ließ die restliche Spielzeit alles, was nötig ist, um eine Partie zu gewinnen, vermissen.
Schon beim Aufwärmen sah man das fehlende Feuer in der Mannschaft. Dies übertrug sich dann leider auch auf die Partie. Zu Beginn konnte man des Öfteren noch den Ausgleich erzielen oder nach einem drei Tore Rückstand zumindest auf ein Tor verkürzen. In der 21. Spielminute nahm der TSV dann eine Auszeit, welche jedoch wirkungslos blieb. Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte verlor man dann mit 9:3. In der Halbzeitpause wurde an die Mannschaft appelliert, nicht den Kopf hängen zu lassen, was leider nur bedingt funktionierte. In der 36. Minute konnte der erste zehn Tore Rückstand begutachtet werden. Auch die Hoffnung auf ein wenig Ergebniskosmetik verlief sich innerhalb weniger Minuten und so musste man den Heimweg mit einer, in der Höhe verdienten, Niederlage antreten.
Geschlossenheit, Feuer, geil auf Handball sein. Das fehlt momentan bei der 1Brot. Man tut gut daran, diese Eigenschaften schnellstens wieder zu finden. Mit weiteren Leistungen wie dieser wird es in der 1. Bezirksliga extrem schwierig.
Eine gute Genesung noch an Felix Stadter, welcher sich im Training verletzte und der Mannschaft die nächsten Wochen fehlen wird. Come back stronger!

Mannschaft
Daniel Döring (Tor), Alexander Guse (Tor)
Julian Ganter (5/3), Sebastian Körner, Tim Billmaier (1), Manuel Thome (1), Florian Thome (3), Sebastian Thome (2), Andreas Wagner, David Wribe, Tim Geider (2), Jonas Thome, David Grün (4), Kim Förster (1)


 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.