TSV Rot – SG Bammental-Mückenloch 25:23 (13:15)

Nervenaufreibender Samstag für unsere 1 Bizeps.

Unsere 1 B Damenmannschaft durfte dieses Wochenende die SG Bammental-Mückenloch in der heimischen Halle begrüßen. Bereits in der kurzen letzten Runde, hatte man das Vergnügen gegen die SG anzutreten. Daher war auch sofort klar: einfach würde das nicht werden. Hier konnte man im letzten Spiel lediglich ein Unentschieden rausholen. Doch dieses Mal wollte man die zwei Punkte. Immerhin saß der Mannschaft noch die bittere Niederlage vom Spiel davor im Nacken. Was würde sich besser eignen, um dieses Desaster hinter sich zu lassen, als ein Sieg?

So startete man zwar körperlich motiviert in das Spiel, jedoch war man gedanklich noch nicht in der Lage, Vergangenes zu vergessen. Die Partie startete genauso schlecht wie die Letzte. Es dauerte nur knapp 5 Minuten, bis man mit einem 4-Tore Rückstand ein wahrliches Déjà-vu erlebte. Das konnte doch nicht war sein. Würde man dieses mal wieder einem uneinholbaren Rückstand hinterherrennen? Nein! Das konnte und wollte die 1 Bizeps nicht noch einmal mitmachen. Also hieß es aufstehen, Krone richten und weitermachen. Dieses Mal würde es anders laufen!

Die Mannschaft kam langsam aber sicher in Fahrt und der Rückstand konnte bis zur Halbzeit auf zwei Tore reduziert werden. Und wie man ja bekanntlich weiß: zwei Tore sind im Handball gar nichts. Dieses Spiel könnte man definitiv noch drehen. Aber irgendwie wollte das in der Praxis nicht so ganz klappen. Jedes Mal wenn man ran kam, schienen sich Fehler einzuschleichen, die den Vorsprung der SG wieder vergrößerte. Unsere Mädels gaben trotzdem nicht auf. Es wurde verbissen weitergekämpft und dann endlich! Endlich lag man in Führung! Es hatte geschlagene 53. Minuten gedauert, bis es soweit war. Die Mannschaft ließ einen so lauten Schrei fahren, dass man meinen könnte, es wäre hier um die Weltmeisterschaft gegangen. Dabei war es einfach die Erleichterung, endlich, nach einem so harten Kampf, in Führung zu gehen. Nun musste man diese sehr sehr knappe Führung aber noch bis zum Schlusspfiff halten. Das gestaltete sich wahrlich schwierig. Als die SG dann 5 Minuten vor Schluss mit der Manndeckung begann und wir damit so überhaupt nicht klar kamen, dachte man schon, jetzt ist es vorbei. Aber nein! Unsere Torhüterin hielt uns die Hütte frei und konnte in den entscheidenden Minuten ein paar unfassbare Paraden aus dem Ärmel schütteln. Und dann endlich der Schlusspfiff! Man holte sich die zwei Punkte mit einem Endstand von 25:23. Meine Güte. Nach diesem Spiel hatte sich die Puls-Uhr freiwillig abgeschaltet. Diesen Sieg hatte unsere 1 Bizeps redlich verdient. So konnte man den Samstag entspannt und zufrieden ausklingen lassen. Hier noch ein großes Dankeschön an die Fans die uns so zahlreich unterstützt haben. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen ♥ wir freuen uns euch das nächstes Mal wieder in der Halle zu sehen.

Das nächste Spiel der 1 B Damenmannschaft ist am 7.11. um 18 Uhr im schönen Ladenburg. Also wer am Sonntag einen kleinen Ausflug mit uns machen möchte ist recht herzlich eingeladen uns zu begleiten. Wir freuen uns auf euch.

Es spielten:

Vanessa Müller, Julia Müller, Simone Zolesch (3), Anna Wirth (2), Franziska Steger (1), Fabienne Glücker, Tonia Fleckenstein (2), Hannah Walzer (4), Lara Steinhauser (4), Emily Thome, Michelle Knötig, Hanna-Kristin Antritter (2), Jasmin Müller (1), Annika Lamade (6)

 

 

1 Kommentar zu „TSV Rot – SG Bammental-Mückenloch 25:23 (13:15)“

  1. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 23. und 24.10 – TSV-Rot

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.