TSV Rot III – SG Schwarzbachtal 41:18 (18:9)

Kantersieg zum Heimspielauftakt

Nach der knappen Auswärtsniederlage bei der HG Eberbach am ersten Spieltag überrollte die neuformierte 1c die Spielgemeinschaft aus Meckesheim und Eschelbronn förmlich und konnte so einen der höchsten Siege der letzten Jahre feiern.
Zur kommenden Saison gab es bei dem Aushängeschild des Roter Handballsports einige Änderungen, Trainer Julian Schäffner stieg nun die Karriereleiter eine Sprosse höher und betreut nun die 1b Herren als Co-Trainer. Den Job als spielender Kaderplaner übernimmt nun Michael Stegmüller, er wird unterstützt von Taktiktrainer Nikolai Linder und Videoscout Benjamin Mahmoud.

Mit voll besetzter Kapelle begann man den Heimspielauftakt gegen die ersatzgeschwächte erste Mannschaft aus Schwarzbachtal und man ließ von beginn auf keinen Zweifel aufkommen, wer die Partie an diesem Tage als Sieger vom Platz verlässt. Sehr starke Torhüterleistung von Daniel Linder, kompakte Abwehrarbeit gepaart mit schnellem und druckvollem Angriffsspiel prägten die Anfangsminuten. Lediglich die Chancenverwertung war, wie schon in der Vergangenheit, ein Manko. Dennoch ging es über die Spielstände 3:0, 10:5, 15:8 und 18:9 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte setzten die White Sox die vorgegebene Marschroute weiter um und setzten immer wieder mit erster und zweiter Welle empfindliche Nadelstiche beim Gegner. Grundlage dafür war auch in der zweiten Spielhälfte eine überragende Torhüterleistung, vom nun im Tor stehenden, Bastian Back. So stand beim Schlusspfiff, des souverän leitenden Schiedsrichters, ein verdienter 41:18 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Neben den überragenden Leistungen der schon erwähnten Torhütern, sind auch noch die Gebrüder Thome zu nennen, welche zusammen 18-Mal die Harzkugel im gegnerischen Kasten versenkten. Bravo!

Die #Mannschaft möchte auf diesem Wege seinem Rückraumkanonier Steffen Steinhauser gute Besserung wünschen, welcher sich am ersten Spieltag in Eberbach eine folgenschwere Verletzung zuzog und uns in dieser Runde leider nicht mehr unterstützen kann. Come back stronger Steini!

Mannschaftsaufstellung:
Daniel Linder und Bastian Back (Tor), Uli Hertenstein 4, Manuel „Manes“ Thome 9, Nikolai Linder 3, David Wribe 2, Michael Stegmüller, Tobias Förster 5, Tobias Fleckenstein, Sebastian Thome 9, Florian Thome 3/2, Benjamin Heinzmann 3, Benjamin Mahmoud 2, Julian Billmaier 1

Nun ist erstmal Regeneration angesagt, nach zwei Spielen an direkt aufeinander folgenden Wochenende hat sich die 1c das auch reglich verdient. Das nächste Spiel muss man dann gegen die nächste erste Mannschaft bestreiten. Zur traditionellen 1c-Zeit, am Sonntagmorgen, den 24.10 um 11 Uhr kommt mit dem TSV Malschenberg der Topfavorit in die Parkringhalle. Aufgrund von Spielermangel mussten die Malschenberger ihre erste Mannschaft in der Landesliga abmelden und führen nun den Spielbetrieb mit der ehemaligen zweiten Mannschaft fort. Dennoch sich einige Spieler übrig geblieben, welche letzte Runde noch in der Landesliga aktiv waren. Aus diesem Grunde benötigt die 1c volle Unterstützung!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.