TSV Rot II – TSG Ketsch 23:22 (9:9)

Lucky Punch bringt Sieg gegen Ketsch

Mit einem Treffer in den letzten 10 Sekunden gelang dem TSV ein wichtiger Heimsieg gegen die TSG Ketsch. In der durchweg umkämpften Partie konnte sich der TSV nie mehr als zwei Treffer absetzen. Auch wechselte die Führung des Öfteren die Seiten. Über fehlende Spannung konnte sich also definitiv kein Zuschauer beschweren. Wichtig war dieser Sieg allemal, egal wie er zustande kam. Nun steht man nach sechs Spielen mit 4:8 Punkten auf Platz 11 der Tabelle.
Der erste Treffer der Partie gehörte diesmal der 1B, jedoch waren Tore in der ersten Hälfte eher Mangelware. Der Beginn war zunächst von technischen Fehlern sowie Stürmerfouls geprägt. Nach 13 gespielten Minuten schimmerte ein mageres 4:2 von der Anzeigetafel. Danach wurden langsam, aber sicher, mehr Tore erzielt. Dabei legte der TSV immer vor, während die TSG immer wieder den Ausgleich erzielen konnte (4:4; 7:6; 8:8). In der 29. Minute konnte die TSG Ketsch dann ihre erste Führung erzielen (8:9), welche aber noch vor der Halbzeitpause ausgeglichen werden konnte. In der Pause wurde nochmals deutlich gemacht, wie wichtig es ist, die Abwehrarbeit weiter konzentriert fortzuführen und den Ball in der Offensive laufen zu lassen.
Die zweite Hälfte war nicht weniger umkämpft. Weiterhin erzielte der TSV die Führung, welche die TSG umgehend wieder ausglich. In der 35. Minute gab es erneut eine zwei Tore Führung für die 1Brot (13:11), aber auch diese konnte wieder ausgeglichen werden (13:13). Nachdem die 1B in der 40. Minute wieder mit zwei Toren in Führung gehen konnte, erzielte der Gast drei Treffer in Folge und so lag die Stegmüller Truppe erstmals seit der 29. Minute wieder im Hintertreffen (15:16). Hier konnten nun die Gäste für einige Minuten immer vorlegen, während der Gastgeber ausglich. Die letzten 13 Minuten waren nun hart umkämpft. Mal legte Rot vor, mal Ketsch. Jeglicher Ausgang der Partie war nun denkbar. In der 56. Minute legte Ketsch zum 21:22 vor. Spannende und umkämpfte vier Minuten lagen nun vor den Spielern sowie den Zuschauern. Dem Ausgleich zum 22:22 folgte nur noch ein weiterer Treffer. Zunächst aber konnte die TSG 25 Sekunden vor dem Ende durch einen 7-Meter Strafwurf nochmal in Führung gehen. Dieser wurde jedoch, aufgrund von Übertritt, abgepfiffen und so hatte die 1B noch Zeit, für den Siegtreffer. Ordentlich ausgespielt erzielte man von Linksaußen den entscheidenden Treffer, aber auf der Uhr waren noch ein paar Sekunden Zeit. Die letzte Möglichkeit konnte jedoch vereitelt werden und so gab es für die 1Brot die nächsten zwei Punkte.
Leider klappte es in der englischen Woche nicht mit drei Siegen aus drei Spielen, aber man konnte zumindest vier Punkte auf der Habenseite verbuchen. Diese gilt es nun zu vermehren. Die kommenden Aufgaben werden aber mit absoluter Sicherheit nicht einfacher werden. Um weitere Siege einzufahren bedarf es, trotz allem, weiterer Leistungssteigerungen, denn bereits am kommenden Sonntag steht mit der Partie in Dielheim ein extrem schwieriges Spiel an.
Mannschaft:
Daniel Döring (Tor), Alexander Guse (Tor)
Julian Ganter (7/2), Tim Billmaier (1), Manuel Thome, Florian Thome (3), David Wribe (2), Andreas Wagner (1), Tobias Förster (2), Tim Geider (3), Simon Back, David Grün (2), Kim Förster (2)

Vorschau
Am kommenden Sonntag trifft die 1Brot auf den TV Dielheim. In Dielheim tut sich die 1B ebenfalls immer sehr schwer. Die Gastgeber zeichnen sich, vor allem, durch eine starke, mannschaftliche Geschlossenheit aus. Außerdem kämpft der TV immer bis zum Umfallen, egal wie der Spielstand aussieht. Hier muss man definitiv alles in die Waagschale werfen, um die Punkte aus Dielheim zu entführen.

Sonntag 01.11.20    17:30Uhr
TV Viktoria Dielheim – TSV Rot II
Leimbachhalle Dielheim


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.