Souveräner Sieg der WhiteSox

TSV Rot III – TSV Germania Malschenberg 28:23 (17:14)
Zur gewohnten Frühschoppen Zeit um 11 Uhr, trafen unsere 1c Jungs auf den letztjährigen Landesligisten aus Malschenberg. Ohne den verhinderten Mannschaftscoach Michael Stegmüller und ohne Trainingsvorbereitung standen die Vorzeichen nicht gerade günstig gegen die Büffel. Aufgrund einer starken Abwehrleistung und unseren Young Guns konnte man trotz diesen Widrigkeiten beide Punkte in der Parkringhalle behalten.

Im Gegensatz zur Gastmannschaft, konnte Aushilfscoach Tobias Ohmer auf eine vollbesetze und prächtig bestückte Bank setzen, welche sich allerdings schon zu Beginn an lichtete. Während des anstrengenden Aufwärmprogrammes machte die Wade (der 1c) von Torhüter Julian Schäffner dicht und nach 50 Sekunden knickste Julian Billmaier beim ersten Angriff unglücklich um und konnte nicht mehr weiterspielen. Verdacht auf Bänderriss. Dank dem schnellen Handeln von Thekenverkäufer Yannik Durst, welcher wieselflink ein Kühlpack organisierte und an die Bank brachte, konnte schlimmeres verhindert werden. Auf diesem Wege gute Besserung an Julian! #comebackstronger

Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen und einem folgerichtigen 0:2 Rückstand lief die 1c-Maschinerie nun so langsam rund und man konnte mit schnellen Angriffsaktionen immer wieder erfolgreiche Torabschlüsse kreieren, welche jedoch nicht konsequent in Tore umgemünzt wurden. So blieb das Derby weiterhin spannend. In der 20. Spielminute nun der nächste Schock für die 1c! Der wie immer glänzlich aufgelegte Jan Thome im Roter Gehäuse, kugelte sich bei einer Abwehraktion den Daumen aus und musste nun vom angeschlagenen und humpelten Torsteher J. Schäffner ersetzt werden. Nach dem dieser Schock verdaut wurde, drehte A-Jugend Leihgabe Levin Eder so richtig auf und schweißte einige Bälle sehenswert in die Maschen des gegnerischen Gehäuses. Mit einer knappen aber verdienten 17:14 Führung ging es in die Pause. Orthopädietechnikermeister Tobias Gerdes kugelte den Daumen von Jan Thome fachmännisch wieder ein und nachdem die Wade von Torhüter Julian Schäffner nun endgültig kaputt ging, biss Jan auf die Zähne und spielte in Halbzeit 2 wieder im Tor. Was für ein Teufels-Kerl!!!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drehten nun die Young Guns David Wribe, Nils Klary und der schon erwähnte Levin Eder so richtig auf und schraubten die Führung innerhalb weniger Minuten von 18:15 auf 23:15 in die Höhe. Diese Führung wurde dann routiniert von Lenker und Denker Uli Hertenstein verwaltet, welcher nun die Fäden im Angriff auf der Mittelsposition zog. Nach 60 Minuten stand ein verdienter 28:23 Sieg auf der Hallenanzeige. Zuschauer und Spieler genossen bei schönstem Herbstwetter vor der Halle ein Kaltgetränk und man philosophierte noch lange über die präsentierte Getränkeauswahl von Edelfan Jonas Thome. Alles in allem ein rundumzufriedener Tag!

Mannschaftsaufstellung:
Jan Thome und Julian Schäffner (Tor), Sebastian Thome 7, Yannik Vetter 1, Nikolai Linder, Levin Eder 7/2, Uli Hertenstein 1, Tobias Förster 4, David Wribe 2, Tobias Gerdes 2, Nils Krappmann, Nils Klary 4, Julian Billmaier

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.