Sieg gegen Schlusslicht

TSV Rot II – SG Heidelberg-Leimen II 34:22 (14:11)

Vergangenen Samstag durfte die 1Brot zur Primetime das Tabellenschlusslicht aus Heidelberg-Leimen empfangen. Die Marschroute war klar: Nach zuletzt zwei Niederlagen sollte unbedingt wieder ein Sieg her, um mit Selbstvertrauen in das Rückspiel gegen die TSG Weinheim zu gehen.

Der Beginn der Partie gestaltete sich, entgegengesetzt zum Spiel in Weinheim, sehr schleppend. Stand es am Donnerstag nach neun Minuten bereits 4:6 leuchtete hier nur ein 3:2 auf. Die Führung wechselte immer wieder hin und her. Auch in dieser Partie war es mal wieder Torhüter Alex Guse, welcher verhinderte, dass die Gäste höher in Führung gehen konnten. Aber auch die Abwehr stand ein ums andere Mal und der Mittelblock um „Doubleheader“ Andreas Wagner blockte mehrere Bälle der gegnerischen Angreifer. Dennoch gelang es in der 1. Halbzeit nie wirklich, mal davon zu ziehen. Hier zeigten sich wieder Fehlwürfe und technische Fehler bei der 1Brot. Nach und nach wurde die Offensive jedoch sicherer und so konnte sich langsam ein 14:11 zur Halbzeitpause erspielt werden.

In der Kabine muss Coach Kari dann wohl die richtigen Worte gefunden haben. Analog zum Spiel in Weinheim kam eine der beiden Mannschaften wie von der Tarantel gestochen aus der Kabine und gab ordentlich Gas. Diesmal waren es jedoch unsere Männer von der 1Brot. Innerhalb von zehn Minuten stellte die Mannschaft von 14:11 auf 23:13 um. Damit war die Entscheidung gefallen. Hier war erneut die Abwehr gepaart mit Daniel Linder (welcher für Alex Guse ins Tor kam) der Garant. Den restlichen Spielverlauf konnten die Gäste ausgeglichen gestalten aber eine Chance zum Sieg gab es keine mehr. Routiniert spielte die 1Brot die Partie zu Ende und konnte endlich mal wieder einen 30. Treffer feiern. Mit 34:22 trennten sich der TSV Rot II und die SG Heidelberg-Leimen. In den letzten beiden Spielen hervorzuheben ist Maximilian Popp, welcher eine blitzsaubere Leistung im Dress der 1Brot zeigt und sich mit seiner Leistung definitiv auch für höhere Aufgaben empfiehlt.

Auch wenn die zweite Halbzeit souverän heruntergespielt wurde, muss dennoch ein Finger in die Wunde gelegt werden. Erneut zeigte die 1Brot eine hohe Anzahl an technischen Fehlern und Fehlwürfen. Daran sollten die Jungs dringend schrauben, denn die letzten drei Spiele sind gegen extrem starke Gegner, welche solche Fehler gnadenlos bestrafen werden.

Mannschaft

Alexander Guse (Tor), Daniel Linder (Tor),

Laurenz Springer (3/1), Tim Billmaier (1), Andreas Wagner (2), Felix Stadter, Christian Breitenstein (5), Manuel Thome (3), Tim Geider (5), Simon Back, Raphael Linder (4), David Grün (4/1), Maximilian Popp (7/1)

Vorschau

Die englischen Wochen gehen weiter, denn bereits am Mittwoch den 06.04 trifft die 1Brot auf die TSG Weinheim (bereits berichtet). Kommendes Wochenende steht dann die Partie bei der Reserve des TV Friedrichsfeld an. Die Gastgeber spielen ebenfalls eine starke Runde und stehen mit 13:5 Punkten vor unserer Mannschaft. Vor allem Zuhause ist der TV schwer zu bespielen aber unsere Mannen werden sicherlich alles in die Waagschale werfen, um Punkte zu holen. Spielbeginn ist am Sonntag, den 10.04.22 um 15:30Uhr. Achtung: Da die eigentliche Heimstätte des TV den Flüchtlingen aus der Ukraine zur Verfügung gestellt wurde, findet diese Partie in der Konrad-Duden-Sporthalle statt. Die Adresse folgt im Anschluss.

Sonntag, 10.04.22      15:30Uhr

TV Friedrichsfeld II – TSV Rot II

Konrad-Duden-Sporthalle

68219 Mannheim Rheinau

Kronenburgstraße 45-55

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.