Schmerzliche Heimniederlage

JSG Rot-Malsch – TSG Germania Dossenheim 32:33 (19:17) mJC LL RNT1:

Mit der TSG Dossenheim kam am Sonntag, den 24.10. ein Gegner der Kategorie „schwer“ in die Reblandhalle. Die TSGler haben in der bisherigen Runde noch keinen Verlustpunkt eingefahren und das wollten wir ändern.

Zuversichtlich starteten wir in die Partie, war doch unser Rückraumspieler Aaron nach längerer Verletzungspause wieder mit dabei.

In der spannenden Begegnung war bis zur letzten Spielminute offen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Die ersten Minuten verliefen recht ausgeglichen, die Führung wechselte und bis zur 13. Minute konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Danach konnte Dossenheim zwei Treffer in Folge verbuchen, doch durch einen tollen Lauf mit fünf Toren in Folge drehten wir das kampfbetonte Spiel bis zum Halbzeitstand von 19:17.

Den Schwung aus der ersten Halbzeit konnten wir auch in die zweite Hälfte mitnehmen und zwischenzeitlich mit 6 Toren in Führung liegen. Leider verpasste unser Team in dieser Spielphase, den Sack zuzumachen. Dossenheim gewann wieder an Boden, holte auf und war die mental stärkere Mannschaft. In der heißen Schlussphase mussten wir dann auch noch drei 7meter-Strafwürfe hinnehmen und hatten letztendlich nicht mehr die Kraft uns gegen die Niederlage aufzubäumen.

Jetzt ist erst einmal 3 Wochen Spielpause bevor wir zum nächsten Auswärtsspiel am 24.11. um 14.45Uhr in Hemsbach antreten.

Für die JSG spielten: Jonathan, Alessio, Moritz, Thomas, Henry, Dennis, Aaron, Luis, Leander, Andre, Henrik und Bengt

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.