Nachtrag zur Saisoneröffnung 21/22

Am vergangenen Sonntag, den 19.09.21 lud der TSV Rot bei strahlendem Sonnenschein zu seiner traditionellen Saisoneröffnung ein. Bereits beim Spiel der 1b-Damen um 12:00Uhr
konnte man schon sehen, dass viele wieder Lust auf Livehandball hatten. Da das neue Hygienekonzept keine Zuschauerbegrenzung, wohl aber Maske am Platz vorschrieb, musste man sich keine Sorgen machen, dass die Plätze, im Vergleich zu letztem Jahr (maximal 150 Zuschauer), knapp werden würden. Jedenfalls war die Sporthalle zu jedem Spiel bestens
gefüllt. Ob vor der Halle bei einem kühlen Getränk und einem leckeren Steak oder in der Halle bei den Spielen, die Stimmung war zu jedem Zeitpunkt ausgelassen. Die Freude
darüber, sich endlich wieder vor Zuschauern präsentieren zu dürfen, war dabei allen Mannschaften, sowohl denen vom TSV als auch den Gastmannschaften, deutlich anzusehen. So entwickelten sich großartige Handballspiele, welche der TSV allesamt für sich entscheiden konnte.

Zum Sportlichen:

1B Damen
TSV Rot II – TG Eggenstein 33:20
Für die diesjährige Saisoneröffnung begrüßten die 1b Damen den Landesliganachbarn TG Eggenstein in den heimischen Hallen. Man wollte sich im letzten “Vorbereitungsspiel” nochmals gegen einen Ligakollegen aus dem Kreis Karlsruhe messen, um die eigenen Stärken und Schwächen für die kommende Runde unter die Lupe zu nehmen. Doch bis auf ein paar kleine Fehler, die zum Handball nun mal dazu gehören, gab es an diesem Spiel nichts zu bemängeln. Unsere Mädels spielten von Anfang an konzentriert und konnten so recht schnell einen Vorsprung herausarbeiten. Nach 30 Minuten lag man bereits 10 Tore vorn. Diesen Vorsprung wollte man nicht mehr hergeben. Auch wenn die zweite Halbzeit etwas lockerer angegangen wurde, konnte sich die 1 Bizeps mit einem Endstand von 33 zu 20 zufriedengeben. Dies ist definitiv ein gelungener Abschluss der Saisonvorbereitung für unsere Mädels. So kann man getrost in die Landesliga starten.

1B Herren
TSV Rot II – TSV Germania Malsch 24:22
Das zweite Testspiel gegen den TSV Malsch binnen einer Woche lief für die 1Brot zunächst nicht ganz so gut, wie jenes am Dienstagabend. Zwar konnte man das Spiel für sich entscheiden, jedoch lief man zum größten Teil einem Rückstand mit bis zu vier Toren hinterher. Hierbei war nicht einmal die Defensive das Problem, sondern vielmehr der Angriff. Es wurden oftmals leichtfertig Bälle verschenkt. Durch eine starke Moral konnte man zur Pause den Rückstand auf zwei Tore verkürzen (9:11). Im zweiten Abschnitt schaffte es die 1B schließlich, den Rückstand in eine Führung umzuwandeln. Zwar konnte der Gast immer wieder ausgleichen, jedoch konnte man einen zwei Tore Vorsprung ins Ziel bringen. Man merkt, dass bei der Mannschaft noch ein klein wenig die Feinabstimmung fehlt, was jedoch überhaupt nicht schlimm ist, schließlich hat man noch bis zum 13.11. Zeit, bis die Runde beginnt. Bis dahin gibt es noch viele Trainingseinheiten sowie -spiele, in denen die gesehenen Fehler analysiert und ausgebessert werden können.

1. Damen
TSV Rot – SG Bammental – Mückenloch 26:24
Am Tag der Saisoneröffnung trat die 1.Damenmannschaft gegen den Landesligisten SG Bammental-Mückenloch an. Hoch motiviert ging das Team ins Spiel, merkte jedoch schnell,
dass dieses nicht ganz einfach werden würde. Da die Mannschaft aufgrund vieler Verletzter auch nicht komplett war, musste man zusätzlich an diesem Tag auf neue Konstellationen umstellen. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen zwischen den Red Flamingos und der SG Bammental-Mückenloch, wobei viele technische Fehler auf der Roter Seite zu verzeichnen waren sowie die Kommunikation in der Abwehr teilweise nicht stimmte. Letztendlich gewannen die 1. Damen jedoch knapp mit einem Spielstand von 26:24. Bis zum Rundenbeginn in zwei Wochen möchten die Red Flamingos an diesen Punkten arbeiten, um dann hoffentlich erfolgreich in die Saison 21/22 zu starten.

1. Herren
TSV Rot – SG Nussloch 36:29
Gegen die 1. Herrenmannschaft der SG Nussloch zeigten die Red Lobsters knapp zwei Wochen vor Beginn der Runde einen stabilen Auftritt. Gerade in der Schlussviertelstunde
war, gegenüber dem Spiel vor zwei Wochen, eine Steigerung erkennbar. Nach ausgeglichenem Beginn war der TSV immer mit 2-3 Toren in Front. In HZ 2 wurden vor allem durch Fabian Schenk sehr viele einfache Tore erzielt. Insgesamt schaffte man es das Tempo über 60min, ohne allzu viele Fehler, hochzuhalten. Der TSV gewann verdient, in einem guten Test gegen einen guten Gegner. Die restlichen Schwachstellen werden im Trainingslager und in den verbleibenden drei Testspiele angegangen, sodass im ersten Saisonspiel der erste Sieg eingefahren werden kann.

An dieser Stelle möchte sich der TSV bei allen bedanken, die zum Gelingen der Saisoneröffnung beigetragen haben. Ein großer Dank geht hier an alle Zuschauer/innen sowie die Gastmannschaften. Doch was wäre eine solche Veranstaltung ohne die vielen Helfer/innen, die zum Gelingen einen wesentlichen Teil beitragen? Hier gilt es, ein riesiges Dankeschön allen Helferinnen und Helfern auszusprechen, welche beim Aufbau geholfen, einen Dienst übernommen und beim Abbau geholfen haben. Ohne euch wäre es nicht möglich, ein solches Event auf die Beine zu stellen. Ein besonderer Dank geht auch an das JSG-Team, welches eine Cocktailbar, deren Erlös als Spende in das Flutgebiet geht, organisierte. Hier dürfte eine ordentliche Menge Geld zusammengekommen sein, da sich die Cocktailbar großer Beliebtheit erfreute.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.