Meisterschaft gesichert

JSG Rot-Malsch – KuSG Leimen 33:7 (15:5) mJD BzL1 RNT:

Wenn der Tabellenerste zuhause gegen den Tabellenletzten antritt, erwartet man eine eher überschaubare Schlange an dem Wettschalter, der die Wetten auf ‚Heimniederlage‘ entgegennimmt. Etwas Spannung gab es dann aber, weil unser Team bei einem Sieg in der Tabelle nicht mehr einholbar wäre und weil im Kader mit Luis der Spielmacher Nr. 1 und Torschützenkönig fehlte.

Mit einem 15:5 hatten unsere Jungs bereits zur Halbzeit klargestellt, dass Leimen halt doch nicht Nordmazedonien ist (Hinweis für Fußballbanausen: bitte den Vergleich ignorieren oder googeln). Dabei gab es – Heureka – neben Anspielen an den Kreis sogar einige Pässe zu und Torschüsse von den Außenpositionen.

Unsere Jungs machten in der 2. Halbzeit einfach mit ihrer guten Abwehrarbeit und dem Toreschießen weiter. Unser Vorsprung wuchs auf 15 und dann auf 20 Tore an und beendete das Spiel mit 33:7. Dabei konnten sich acht der neun Feldspieler in die Trefferliste eintragen – rekordverdächtig. Dass die Torzahl der Gegner einstellig blieb, war neben der guten Abwehrleistung auch unseren starken Torleuten zu verdanken.

Gleich am nächsten Tag nach diesem Spiel kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzweiten. Mal sehen, ob die Jungs neben der Meisterschaft auch eine Saison ohne Niederlage schaffen.

Für die JSG spielten:
Jakob Ballweg (1), Matthis Bechtler, Nevio Eschbach (2), Max Förderer (7), Joshua Hütten (5), Linus Speckert (5), Niklas Stegmüller, Jan Tauchmann (2), Thomas Valentin (4), Leart Xhylani (7)

Christoph Hütten (Text & Fotos)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.