mJC überzeugte durch Siegeswillen und Kampfesgeist

JSG Rot-Malsch – TSG Wiesloch 28:23 (13:11) mJC LL RNT1:

Die Vorzeichen vor dem Heimspiel am Samstag gegen die TSG Wiesloch standen denkbar schlecht: fünf verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Ausfälle mussten Reiner, Meike und Patrick verbuchen und konnten nur mit einem deutlich kleineren Kader als in der Vorwoche antreten.

Auch die Jungs hatten Respekt vor der Situation und so wurde nach zwei erfolglosen Angriffen und zwei Treffern der TSG schon in der dritten Spielminute eine Auszeit fällig.

Reiner hielt eine kleine Ansprache und danach ging ein Ruck durch unser Team. Schnell merkte man, dass der Gegner gar nicht so übermächtig war, wie anfangs befürchtet. Alessio erzielte in der sechsten Minute den ersten Treffer für die JSG zum 1:4 und danach arbeiteten wir uns Tor um Tor der Führung entgegen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel der Ausgleich und Leander zeigte als Siebenmeter-Schütze keine Nerven. Alle sechs uns zugesprochenen Strafwürfe wurden von ihm sicher verwandelt. So auch der wichtige 7-Meter-Wurf zehn Sekunden vor dem Pausenpfiff, der uns die psychologisch wichtige Führung einbrachte.

Nach der Halbzeit ging es erst mal recht ausgeglichen weiter, doch ab der 24. Spielminute konnte sich unsere Mannschaft das erste Mal mit 2 Toren absetzen. Gnadenlos wurden Lücken in der gegnerischen Abwehr genutzt, zwischenzeitlich lag die JSG jetzt mit 5 Toren in Führung. Die Jungs merkten, dass der Sieg in greifbarer Nähe lag und kämpften auch in der Abwehr um jeden Ball. Und so brachten sie, sehr zur Freude der begeisterten Zuschauer, die beiden Punkte sicher auf unser Konto. Klasse gespielt, Jungs, weiter so!

Nächste Woche starten sind wir dann um 14.30Uhr bei der TSG Plankstadt am Start.

Für die JSG spielten: Luis P., Henry, Moritz, Fabian, Dennis, Sijan, Leander, Alessio, Luis F., André und Jonathan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.