Home Sweet Home

TSV Rot 2 – TSV Handschuhsheim Frauen 30:25 (18:10)

Unsere 1 B Damen holen sich im letzten Heimspiel verdient den Sieg.

Am Samstag hatten wir zum ersten Mal in dieser Saison die Damen des TSV Handschuhsheim zu Gast. Gleichzeitig war dies auch das letzte Spiel, dass unsere 1 Bizeps in der heimischen Halle bestreiten würde. Das Ziel war ganz klar: Heute würde man nicht mit leeren Händen nach Hause gehen.

Dafür, dass man mit dieser Einstellung ins Spiel ging, lief es zu Beginn gleich man verhältnismäßig schlecht. Nach den ersten 5 Minuten lag man 2:5 zurück. Hui das klappte ja schon wieder prima. Es war zwar bereits 18 Uhr, aber so ganz wach schien man noch nicht zu sein. Und plötzlich: Bamm! Kickte der Kirsch-Traubenzucker richtig rein und man fing an zu spielen. Unsere 1 Bizeps erzielte 6 Treffer in Folge ohne einen einzigen zu kassieren und drehte das Spiel komplett. Jetzt war man endlich angekommen und zeigte das auch deutlich. Eine wahnsinnig starke Abwehr und ein hervorragendes Angriffsspiel ermöglichten es, den Abstand immer weiter auszubauen. Mit 8 Zählern unterschied, begab man sich in die Halbzeitpause. Halbzeitstand 18:10.

Heute war man wirklich sehr zufrieden mit der Leistung in der ersten Halbzeit. Jedoch wurde jeder Spielerin in Erinnerung gerufen, dass dieses Spiel erst in weiteren 30. Minuten vorbei war. Immerhin war es nicht das erste mal, dass man gegen die Handschuhsheimer Damen einen erheblichen Vorsprung rausgespielt hatte und das Spiel trotzdem nur knapp für sich entscheiden konnte. Die ein oder andere bekam bei den Flashbacks Gänsehaut. Auf gar keinen Fall würde man dieses Spiel noch knapp werden lassen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hat. Man brachte weiterhin eine souveräne Leistung auf die Platte und führte zwischenzeitlich um 10 Tore. Doch auch wenn man sich vorgenommen hatte, dieses Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben, begann man in der zweiten Halbzeit langsam wieder zur “Vorm-Kirsch-Traubenzucker”-Zeit zurückzukehren. Man gab keine 100% mehr, ließ sogar den ein oder anderen Konter zu und fuhr in der Abwehr eine Stufe runter. Dadurch robbte sich die TSV Handschuhsheim langsam aber sicher wieder an uns heran. Das Aufbäumen des Gegners nahm man zur Kenntnis und hakte es im selben Atemzug ab. 10 Minuten vor Schluss lag man noch 6 Tore in Führung. Die Abwehrleistung war noch gut genug um die Handschuhsheimer Damen im Zaum zu halten und auch im Angriff, obwohl man inzwischen nicht mehr ganz so erfolgreich abschloss, konnte man trotzdem weiterhin den ein oder anderen versenken. Diesem Sieg würde nichts mehr im Wege stehen. Davon war man überzeugt. 9 geschlagene Minuten wollte keine Spielerin das 30. Tor erzielen. War die Zahl 30 so beängstigend? Nein, die “Strafe” die dieses Tor mit sich bringt war der rostige Türriegel der den Zugang verwehrte. Dann endlich die Zustimmung der Trainer, dass es nichts kostet und plötzlich war die Tür Sperrangelweit offen. 8 Sekunden vor Schluss versenkte man das Ding im Kasten und beendete das Spiel mit einer 5-Tore Differenz. Endstand 25:30.

Unsere 1 Bizeps zeigte an diesem Samstag wirklich eine hervorragende Leistung vor heimischem Publikum. Klar war das Spiel nicht perfekt, aber die positiven Aspekte überwogen bei weitem die negativen. Heute konnte man ohne Bedenken richtig abfeiern und das muss man uns nun wirklich nicht zweimal sagen. Das Kabinenfest wartete schon und wir waren mehr als bereit, es richtig krachen zu lassen. Betankt mit sprudelndem Traubensaft tanzte man mit wohltuenden Klängen und beruhigenden Lichtspielen durch die Sporthalle. Wer nicht dabei war hat was verpasst (folgt uns auf Instagramm dann bekommt ihr den ein oder anderen Einblick ☺).

So genug in Erinnerungen an das Wochenende geschwelgt. Am kommenden Samstag geht es nämlich schon wieder weiter. Dieses mal sind wir in Handschuhsheim zu Besuch. Selbe Zeit nur anderer Ort. Also kommt am Samstag um 18.00 Uhr zahlreich ins Sportzentrum Nord in Handschuhsheim und unterstützt unsere Mädels beim Rückspiel. Auch hier wollen wir wieder die Punkte für uns beanspruchen und wie soll das klappen, wenn nicht mit euch an unserer Seite? Also raus aus den Puschen und rein in die Autos. Wir freuen uns auf euch!

Es spielten:

Annika Lamade (9), Hannah Walzer (4), Lara Steinhauser (4), Fabienne Glücker (4), Stefanie Müller (3), Simone Zolesch (2), Franziska Steger (2), Charlotte Schwechheimer (1), Katja Bitz (1), Anna Breitenstein, Vanessa Müller, Michelle Knötig, Maike Billmaier

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.