Grandioser Saisonabschluss im letzten JSG Spiel

JSG Rot/Malsch – TSG Wiesloch 29:14 (12:7)

Einen Tag nach der geschichtsträchtigen Entscheidung, die Handballabteilungen des TSV Malsch und des TSV Rot komplett zusammen zu legen, empfingen unsere C-Jugend Mädchen die TSG Wiesloch zum letzten Saisonspiel. Da die JSG ab nächstem Jahr in der Spielgemeinschaft aufgehen wird, war es nun nicht mehr nur das C-Jugend Abschiedsspiel des 2007er Jahrgangs, sondern auch für alle das letzte Spiel unter dem Namen JSG Rot/Malsch.

Nachdem man letzte Woche das Derby gegen St. Leon/Reilingen gewinnen konnte, wollte man auch im letzten Spiel eine gute Leistung zeigen und die Wieslocherinnen, die nur mit 7 Spielerinnen und ohne Torfrau anreisen konnten, ohne Punkte heimschicken.

Da Wiesloch keine gelernte Torfrau hatte wusste man eigentlich, dass dies eine große Chance ist und man die Würfe, die man erhält, einfach dorthin werfen sollte, wo sich die im Tor befindende Spielerin nicht aufhält. Dies klappte auch an sich ganz gut, nur die Anzahl der Angriffe, welche man tatsächlich zum Abschluss bringen konnte, ließ lange Zeit zu wünschen übrig. Die Wieslocherinnen haben sich, bestimmt auch wegen der fehlenden Alternativen, auf das Verteidigen konzentriert. So hatten unsere Mädels anfangs wenig Ideen, wie man die Abwehr effizient durchdringen kann. Leider spielte man mit viel zu wenig Ruhe die eigenen Angriffe, sodass man viele Bälle auch einfach wegwarf. Trotz allem, konnte man nebenbei noch Tore erzielen. In der Abwehr lief es erstmal ebenfalls nicht zufriedenstellend. War hier das Ziel die Wieslocherinnen vergeblich gegen eine Mauer anrennen zu lassen, sodass diese Müde werden, ließ man doch lieber erstmal große Lücken, dass die Gegnerinnen zu einfachen Würfen und damit auch Toren kamen. Nichtsdestotrotz ging man mit einer 12:7 Führung in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit wurde trotz der bescheidenen Leistung von den Trainern gar nicht viel gesagt. Die Ansage war einfach nur, dass man sich wieder konzentrieren sollte und vor allem das Spielniveau anheben soll! Denn in dem Punkt waren sich alle einig, wenn man sich das Spiel als Zuschauer hätte anschauen müssen hätte man vermutlich die Augen verschlossen. Nach nicht mal 2 Minuten war die Ansprache beendet und die Mädchen konnten nochmal unter sich diskutieren, was man besser machen muss.

In der 2. Hälfte wurde dann der krankheitsbedingt fehlende Trainer Manuel Siegel per Facetime zugeschaltet. Nun begann man wesentlich konzentrierter zu spielen. Die Ziele, welche vor dem Spiel ausgegeben wurden, hat man nun konsequent verfolgt, die Angriffe wurden nun ausgespielt. Man ging ins eins gegen eins und konnte dort oft als Sieger hervorgehen, womit man wesentlich leichter zu Torerfolgen kam. Auch in der Abwehr wurden die Lücken geschlossen, womit man die Wieslocherinnen nun tatsächlich auflaufen ließ. Bis auf eine Gegnerin hatte man alle anderen gut im Griff. Da der Umschwung kam, nachdem Manuel zugeschaut hat ist somit wohl auch geklärt, welcher der Lieblingstrainer ist. 😉

Trotz des hohen Sieges muss man sagen, dass die Spielzüge diesmal leider gar nicht gut liefen, dafür konnte man sich voll und ganz auf den Rückraum verlassen. Gerade Lilia erwischte in ihrem letzten C-Jugend Spiel einen denkwürdigen Tag, hätte man doch alleine durch ihre !!17 Tore!! das Spiel gewonnen.

Alles in allem kann man mit der nun abgelaufenen Saison sehr zufrieden sein, hat man nach der, unter anderem durch Corona bedingten, Abmeldung der 1. Mannschaft aus der Badenliga in der Bezirksliga noch das bestmögliche rausgeholt. Jede Spielerin hat sich stetig weiterentwickelt, worauf jede sehr stolz sein kann.

Das Trainerteam Bitz, Siegel, Göbel bleibt für die nächste Saison zusammen und wird die Mädchen nun bis zum Sommer auf diese vorbereiten! In welcher Liga dann gespielt wird, entscheidet sich April/Mai, nachdem die Qualifikationen gespielt wurden. Das Team wird dann neben unseren Mädchen der Jahrgänge 2008 und 2009, mindestens eine Spielerin des Jahrgang 2010, die aber bereits dieses Jahr schon einige Spiele in der C-Jugend gemacht hat, umfassen. Unseren Mädchen die im Jahr 2007 geboren wurden wünschen wir nun alles Gute und viel Erfolg in der B-Jugend.

Es spielten: Laura Creter (Tor), Lilia Enuloe (17 Tore), Rosalie Werstein (5), Aylin Emre (3), Emilia Göckel (2), Amia Müller (1), Marie Klefenz (1), Lena Neuschmid, Sophia Thome und Natalie Redl

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.