Erster Sieg – Nichts für schwache Nerven

Am Samstag, den 20.11.2021 gastierte die 1. Damenmannschaft des TSV Rot ihr viertes Saisonspiel beim Tabellendritten, der HG Saase. Für den TSV Rot sollte dies ein richtungsweisendes Spiel sein, denn nach drei bitteren Niederlagen wollte man den ersten Sieg einfahren.

Hoch motiviert, um endlich die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen starteten die Damen des TSV Rot in das Spiel. Zu Beginn verlief die Partie von beiden Seiten ausgeglichen. Ab der 16. Minute gelang es den Damen sich bis zur Halbzeit immer weiter ab zu setzten und so ging man mit einem fünf Tore Vorsprung (11:16) in die Halbzeit. Diesen Vorsprung erhielten wir vor allem, durch eine starke Abwehrleistung und viele Ballgewinne.

Wichtig war bei diesem Spiel konzentriert nach der Halbzeit zu starten und nicht wie in den Spielen zuvor einzubrechen und einem Rückstand hinterher zu laufen. Dies konnte dem Team von Stefanie Busch bis zur 39. Minuten mit einem 13:20 gelingen. Nach der sieben Tore Führung wendete sich das Spiel und Saase verkürzte seinen Rückstand zunächst auf drei Tore. Grund dafür war die Disqualifikation und Zeitstrafe von zwei Spielerinnen. Außerdem hatte die Mannschaft zehn Minuten keinen Torerfolg. Somit wurde die Partie zum Ende hin wieder einmal spannend. In der 58. Minute verkürzte die HG Saase auf einen zwei Tore Rückstand. Dieses Mal lies sich die Mannschaft, nicht wie in den Spielen zuvor, aus der konzentrierten Spielweise bringen. Bei diesem Spiel wurden die zuvor besprochenen Fehler besser umgesetzt. Mit dem Schlusspfiff holte man sich die ersten zwei Punkte nach Hause, mit einem Entstand von 22:24. Diesen Sieg hatten sich die Red Flamingos endlich verdient.

Ein besonderer Dank geht vor allem an die Spielerinnen aus unserer 2. Damenmannschaft Lara Steinhauser, Fabienne Glücker und Hannah Walzer, die uns tatkräftig unterstützt und mit zum Sieg beigetragen haben.

Ein weiterer Dank geht an die Fans, die uns in diesem Spiel unterstützt haben.

Wir freuen uns euch am 28.11.2021, um 17:00 Uhr bei unserem nächsten Heimspiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen wieder in der Halle zu sehen.

Es spielten: Julia Müller, Sophie Huber, Celina Böllinger (alle Tor), Katharina Schieszl (4), Cathrin Hofmann (5), Antonia Thome (1), Mara Müller (4), Sarah Knopf (6), Fabienne Glücker (1), Thea Huber, Hannah Walzer (2), Lara Steinhauser (1)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.