Deutlicher Sieg dank souveräner zweiter Halbzeit

mJB-BL: JSG Rot-Malsch vs. HV Bad Schönborn – 26:16 (9:7)

Auf Basis der bisherigen Ergebnisse dieser Saison gingen unsere Jungs als zumindest leichte Favoriten in das Spiel gegen Bad Schönborn. Hinzu kam ein besonderer emotionaler Faktor, gehörte doch zum Gästeteam ein Spieler, der in der letzten Saison noch in unserem Team spielte. Zu diesen beiden Aspekten gesellte sich dann ein Spielbeginn der Gäste, den unsere Jungs vielleicht nicht so stark erwartet hatten. So fielen in den ersten fünf Minuten nur drei Tore.

In der Folge konnte sich unser Team dann zwar mit bis zu vier Toren absetzen – nicht zuletzt, weil die Bad Schönborner vor allem Joshua Knopf und Paul Grüneberg nicht in den Griff bekamen. Trotzdem

kamen die Gäste immer wieder ran und so ging es nur mit einem Zweitorevorsprung (11:9) in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel unsere Jungs mutiger und variantenreicher, während beim Gegner die Zahl der überhasteten Torschüsse und Fehler spürbar zunahm. Immer deutlicher wurde unser Vorsprung und erreichte zum Spielende seinen Höchststand von 10 Toren. Sieben unserer Spieler konnten zu den 26 Toren beitragen und so manche tolle Parade unserer Tormänner half, das Ergebnis so deutlich zu gestalten. Der nach eigener Aussage nur schwer zufriedenzustellende Trainer unsere Jungs Willi Thome kommentierte dann auch nach dem Spiel: „Das war gar nicht so schlecht!“

 

Für die JSG spielten: Carlos Brucker (2), Fabio Cop (2)Henrik DirksElias EderPaul Grüneberg (8)Luke HillenbrandBen Hütten (1)Jan Klefenz, Joshua Knopf (9), Marcin Jenne (2), Tim NagelTim Petersilie (2)Lukas ThomeNiklas Walter

Spielberichtsbogen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.