Derbysieger!

TSV Rot 2 – TV Eppelheim 23:22 (13:14)

Da ist das Ding! Unsere 1 B Damenmannschaft schnappt sich die zwei Punkte gegen den TV Eppelheim in einem hochspannenden Spiel.

Bevor ich zum Bericht komme, muss ich etwas loswerden, was mir schon eine Weile auf der Seele brennt. Verzeiht mir das ich mich gegebenenfalls wiederhole aber als Berichteschreiberin nehme ich mir das nun einfach mal raus.

Warum Derby? Ein Jahr vor dem Einzug in die Landesliga lieferte sich die 1 Bizeps einen erbitterten Kampf mit dem TV Eppelheim um den ersten Platz und somit dem Aufstieg. Auch wenn man den Aufstieg knapp verpasste war eins klar: Man hatte sich die TV Eppelheim als Derbygegner auserkoren, weil man in diesen Spielen unter Hochspannung stand und dies würde sich auch in der Landesliga nicht ändern.

Also lieber Eppelheimer Fan, der uns das letzte Mal angeschrien hat, das wäre kein Derby: Wärste am Samstag da gewesen, hättest gesehen das es eben doch eins ist. Ich hoffe ich konnte dir erläutern, warum wir es Derby nennen und danke das du scheinbar meine Berichte ließt. 😉

So zurück zum Tagesgeschäft.

Unsere 1 B Damenmannschaft hatte an diesem schönen Samstagnachmittag das Ziel sich endlich mal wieder zwei Punkte aufs Konto zu schreiben. Lang lang ist es her und man wusste gar nicht mehr so richtig, wie sich das wohl anfühlt. An Motivation fehlte es nicht, doch konnte man diese dieses Mal auch in Leistung umwandeln?

Von Anfang an war klar, dass dies ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben würde. Keine der beidem Mannschaften war gewillt heute etwas herzuschenken. Sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr wurde um jeden Treffer gekämpft. Nach ca. 9 Minuten holte unsere 1 Bizeps jedoch wieder das Wurf-Pech ein und man musste zusehen, wie der Abstand zum TV Eppelheim immer größer wurde. In der 13. Minute rannte man einem 4-Tore-Rückstand hinterher. Nun musste unsere 1 B beweisen, dass sie genügend Biss hat um hier nicht einzubrechen. Und tatsächlich war dies heute der Fall. Es gelang unseren Mädels aus Motivation Leistung zu machen (Der ein oder andere Wissenschaftler erblasste vor Neid). Wie kleine Berserker kämpfte man sich bis zur Halbzeit wieder um ein Tor heran und ging mit 13:14 in die Pause.

Allen war klar, dass heute definitiv Punkte zu holen waren. Doch nun kam die verfluchte zweite Halbzeit und wer uns kennt und öfter mal zuschaut, weiß das wir uns hier manchmal anstellen wie neugeborene Bambis.

Doch heute war kein einziges Bambi zu sehen. Nur ausgewachsene Hirschkühe die ihr Territorium verteidigten, koste es was es wolle. Jede Spielerin auf dem Feld zeigte weiterhin eine stabile Leistung und so gelang in der 37. Minute endlich die Führung. Doch Eppelheim war nicht gewillt, einfach aufzugeben. Ein Tor war im Handball nichts und das wusste jeder. Es blieb hochspannend. Ich selbst machte schon die halbe Bank verrückt und stand kurz vorm Herzinfarkt. Und dann in der 57. Minute endlich die erneute Führung für unsere 1 Bizeps. Noch 2 1/2 Minuten bis zum Schlusspfiff. Unsere Mädels auf dem Feld gaben nochmals alles, während sich die Auswechselspielerinnen die Stimmbänder wund schrien. Die TV Eppelheim verspielte den Angriff, noch 30 Sekunden auf der Uhr. Unsere Mädels spielten die Zeit herunter und dann endlich der Abpfiff! 23:22 Endstand.

Puh ich sags euch. Fünf Minuten länger hätte ich nicht überstanden. Dieses Spiel verursachte bis zum Schluss Herzrasen und das nicht von der guten Sorte. Die Erleichterung bei der Mannschaft war zu sehen und auch zu hören. Ich glaube so laut gefreut hatte man sich zuletzt beim Aufstieg. Was ein Wahnsinnsspiel. Heute hatte zweifellos jeder gebissen. Egal ob in der Abwehr oder im Angriff, wir sind immer wieder (im wahrsten Sinne des Wortes) aufgestanden und haben weitergemacht. Dieses Spiel hat einen wirklich Stolz gemacht Teil dieser Mannschaft zu sein.

So bevor ich jetzt noch Taschentücher auspacke, möchte ich mich zum Schluss bei den beiden A-Jugend-Spielerinnen bedanken. Elisa und Anna-Lena vielen Dank das Ihr uns ausgeholfen habt. Ihr wart Bombe! Hoffentlich haben wir bald mal wieder das Vergnügen mit euch zu spielen.

Am kommenden Samstag fahren unsere 1 B Damen ins schöne Edingen-Neckarhausen um gegen den Tabellenführer das erste mal in dieser Saison anzutreten. Auch hier benötigt unsere 1 Bizeps massig Unterstützung um sich zwei Punkte zu sichern. Also runter von der Couch und ab ins Auto. Lebt den Traum und kommt um 17.30 Uhr in die Großsporthalle in Edingen-Neckarhausen. Wir freuen uns auf euch!

Es spielten:

Annika Lamade (8), Fabienne Glücker (5), Stefanie Müller (4), Franziska Steger (2), Hannah Walzer (1), Emily Thome (1), Lara Steinhauser (1), Maike Billmaier (1), Elisa Walzer, Anna-Lena Schulz, Vanessa Müller, Michelle Knötig

2 Kommentare zu „Derbysieger!“

  1. Was ist ein Derby? Ein Derby nennt man ein Spiel zwischen zwei Mannschaften aus der gleichen Region. Weil die Vereine Nachbarn sind, finden die Fans diese Partien meist besonders aufregend. Und die Spieler wollen eine Niederlage gegen den Rivalen aus der Nachbarschaft unbedingt vermeiden.

  2. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 19.-20.03 – TSV-Rot

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.