Bittere Niederlage für den TSV Rot

HG Oftersheim/Schwetzingen – TSV Rot 21:15 (11:3)

Die Begegnung zwischen den Damen des TSV Rot und den Spielerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen ging leider nicht so aus wie erwünscht. In der gut besuchten Karl Frei Sporthalle ging es für die Damen bei ihrem 8. Spieltag um wegweisende Punkte im Klassenerhalt. Ihre Bemühungen wurden nicht belohnt: Sie verloren deutlich mit 21:15.

Schon zu Beginn der Partie war das Spiel seitens der Red Falmingos von vielen technischen Fehlern geprägt. Aber nicht nur die technischen Fehler, sondern auch die nicht genutzten Torgelegenheiten hatten leider die nächste Niederlage zur Folge. Die HG Spielerinnen konnten sich schon früh mit 5 Toren absetzten. Erst in der 12. Spielminute schaffte es die Mannschaft von Trainerin Steffanie Busch ihr erstes Tor zu erzielen. Bis hin zur Halbzeit schafften die Red Falmingos nur weitere zwei Tore zu werfen. Aufgrund einer guten Abwehrleistung und einer starken Julia Müller im Tor schaffte der Gegner es nur bis zur Halbzeit sich mit 8 Toren abzusetzen. Somit gingen die beiden Mannschaften in einen Halbzeitstand von 11:3.

Die Spielerinnen vom TSV Rot gingen nach der Halbzeit mit neuer Energie in die Partie und versuchten sich nicht aufzugeben und weiterhin zu kämpfen. In dieser Hälfte gelang es den TSV Spielerinnen ihre Wurfchancen zielsicher zu verwerten. So konnten sich die Mädels bis hin zur 44 Minute mit einer Drei- Tore- Differenz herankämpfen. Doch die Differenz konnte nicht weiter minimiert werden. Der Gegner setzte sich erneut bis zur 53. Spielminute mit 8 Toren ab. Auch in dieser Phase ist es dem TSV Rot erneut nicht gelungen zum Torerfolg zu kommen. Zum Ende mussten sich die Spielerinnen von Steffanie Busch mit einer Niederlage von 21:15 geschlagen geben. Trotz der ersten hohen und auch bitteren Niederlage hatten die TSV Rot Damen über das gesamte Spiel eine gute Abwehrleistung erbracht und eine starke Julia Müller die uns den Rücken im Tor gestärkt hat.

 

Ein besonderer Dank geht vor allem an die Spielerinnen der 2. Damenmannschaft Lara Steinhauser und Franziska Steger, die uns tatkräftig auf dem Spielfeld unterstützt haben. Aber auch an unsere A- Jugendspielerin Anna-Lena Schulz die unsere Julia im Tor tatkräftig unterstütze.

Ein weiterer Dank geht an die Fans, die uns unterstützt haben.

Wir freuen uns euch am 13.03.2022, um 18 Uhr bei unserem nächsten Heimspiel gegen die SG Heddesheim wieder in der Halle zu sehen.

 

Es spielten: Julia Müller und Anna-Lena Schulz im Tor, Celine Schober (3), Thea Huber, Katharina Schieszl (2), Marie Thome, Cathrin Hofmann (5), Franziska Steger, Antonia Thome, Mara Müller (3), Sarah Knopf (1), Lara Steinhauser, Verena Mohr (1)

1 Kommentar zu „Bittere Niederlage für den TSV Rot“

  1. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 25. – 27.02 – TSV-Rot

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.