Bericht zur Generalversammlung des TSV Rot

Die diesjährige Generalversammlung leitete Lothar Köhler, Vorstand der Abteilung Leichtathletik. Zu Beginn begrüßte er zunächst alle Anwesenden, den Ehrenvorsitzenden Horst Simon und alle Ehrenmitglieder.
Nach Worten des Abschieds und einer Schweigeminute in Gedenken an die Verstorbenen folgten die Rechenschaftsberichte der verschiedenen Bereiche.
Das Vorstandsteam konnte aufgrund weniger Sitzungen in den letzten Monaten auch nur wenig berichten. Da in allen Abteilungen der Trainingsbetrieb lange still stand, gab es auch keine weiteren Themen. Dennoch geht es dem Hauptverein, den Abteilungen und auch den Wirtsleuten den Umständen entsprechend gut.
Bereits seit 2,5 Jahren dürfen wir das Casa Nostra unser Vereinsheim nennen, in dem sich alle Mitglieder sehr wohl fühlen.
Ein Dank gilt auch allen Mitgliedern, die Vereinsarbeit jeglicher Form leisten. Egal, ob im Hauptverein, in den Abteilungen, als Trainer, Betreuer, wie auch den unbemerkten Helfern, die schon immer da waren und sehnlichst vermisst werden, wenn ihre Hilfe mal wegfällt. Ein Dank auch an die Spender und Sponsoren, Freunde und Gönner sowie die aktiven Spieler und Zuschauer.

Ebenso ein Dank an die Gemeinde St. Leon-Rot und weitere Institutionen, die den Verein unterstützen.

Danke an alle, die auch in den letzten (für viele finanziell schwierigen) Monaten ihre Mitgliedschaft nicht gekündigt haben und an die Familienmitglieder, die es aushalten, wenn Vereinsarbeit viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die Mitgliederstatistik zeigt einen leichten Rückgang seit 2013, dennoch umfasst der Verein 1109 Mitglieder.

Es folgen die Rechenschaftsberichte der Schatzmeisterin und der einzelnen Abteilungen. Der Verein ist finanziell gut aufgestellt und gerüstet für die vorstehenden Investitionen.
Die Abteilungen Handball und Leichtathletik haben in den Abteilungssitzungen ihre Vorstandschaft entlastet und die beiden Vorstände Uwe Kettenmann und Lothar Köhler wiedergewählt. Auch die Abteilung Turnen hat ihre Vorstandschaft bereits entlastet, hier gab es eine Neuwahl, da die langjährige Vorständin Beatrice Stähle ihr Amt niederlegte. Gewählt wurde Sissy Hägele.
An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Beatrice, die dem Verein große Arbeit leistete und auch weiterhin als Beisitzerin der Vorstandschaft Turnen erhalten bleibt.

Die Kassenprüferinnen hatten Einsicht in die Buchführung der einzelnen Abteilungen, die Prüfung ergab keine Beanstandung.

Es folgte die Aussprache zu den Berichten. Hier kam eine Nachfrage zum doch hohen Vermögen des Gesamtvereins und ob dem Verein dadurch die Gemeinnützigkeit abgesprochen werden könnte. Aufgrund der geplanten Investitionen ist dies kein Problem.

In alter Tradition übernahm nun der Ehrenvorsitzende Horst Simon das Wort, um die Vorstandschaft zu entlasten. Die drei Vorstände wurden bestätigt, Schatzmeisterin Beate Oestringer, Pressewartin Anna Oestringer und die Kassenprüferinnen Monika Schäffner und Irmgard Bellemann einstimmig gewählt.

Da vor der Sitzung keine Anträge eingegangen sind, folgten nun die Ehrungen.
Geehrt wurden die Ehrenmitglieder Hermann Back, Elvira Stegmüller, Alfred Billmaier, Hartmut Fischer, Eduard Ganter, Josef Körner, Harald Spannagel und Franz Thome.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft Roland Körner, Gerda Schuhmacher und Dieter Stegmüller.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft Volker Back, Armin Bodirsky, Dominic Fischer, Engelbert Franz, Nico Gerhardt, Bernhard Hermann, Birgit Hofmann, Elke Ittensohn, Renate Knopf, Sabrina Knopf, Monika Köhler, Nadine Köhler, Jonas Kolb, Lukas Kolb, Malte Kolb, Manuela Kolb, Miriam Kolb, Sandra Lehr, Karin Münch, Nina Münch, Mathias Obermaier, Fabian Prax, Katrin Ridinger, Matthias Stegmüller, Cathrin Wehrum, Iris Wehrum, Kim Wehrum.

Nachdem es zum Punkt Verschiedenes keine Themen gab, wurde die Sitzung um 20:55 Uhr durch Lothar Köhler geschlossen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.