1Brot siegt in Dielheim

TV Dielheim – TSV Rot II 27:31 (15:20)

Zu ungewöhnlicher Zeit, nämlich an einem Freitagabend, konnte sich die 1Brot einen wichtigen aber auch glanzlosen Sieg erspielen. Hatte man nach der ersten Halbzeit noch Hoffnung auf eine entspanntere zweite Hälfte, musste man bereits in der 40. Spielminute den Ausgleich und wenig später auch den Treffer zum 24:23 hinnehmen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wachten die Gäste jedoch wieder auf und konnten sich erneut entscheidend absetzen und so die zwei Punkte mit nach Rot nehmen.

Der Beginn war typisch für die Partien, welche die 1Brot in Dielheim traditionell abliefert. Zwar begannen beide Mannschaften ausgeglichen, jedoch fabrizierten die Roter, ohne ihr geliebtes Harz, viele einfache technische Fehler und auch Fehlwürfe. Doch eine gute Defensive gepaart mit einem wachen Alex Guse im Tor, konnte diese Offensivfehler ausgleichen. So war die 3:1 Führung der Gastgeber in der 4. Min die einzige mit zwei Toren Differenz zu Gunsten der Dielheimer. Mit fortlaufender Dauer der Partie wurden die Mannen um Coach Jonas Kari sicherer in der Ballbehandlung und konnten den Spielstand zunächst ausgeglichen halten (4:4; 8. Min., 6:6; 12. Min., 7:7; 14. Min.). In der 16. Minute konnte die 1Brot durch einen Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden erstmals in Führung gehen und diese direkt auf zwei Treffer ausbauen. Diese Führung wurde nun langsam und kontinuierlich weiter ausgebaut (8:11; 18. Min., 9:13; 20. Min.). Das 10:15 in der 23. Min war die erste fünf Tore Führung der Gäste. In dieser Phase der Partie konzentrierten sich beide Mannschaften mehr auf das Tore werfen, was die insgesamt 20 Treffer in den letzten 15 Min. der ersten Hälfte deutlich unter Beweis stellen. Quasi mit der Schlusssirene konnte der TSV den 20. Treffer zum 15:20 Halbzeitstand erzielen. Wäre zwischenzeitlich nicht nochmal der kleine Schlendrian zu Besuch gewesen, wäre durchaus auch eine höhere Führung im Bereich des Möglichen gewesen.

Wer nun auf eine entspanntere zweite Hälfte hoffte, wurde leider enttäuscht. Zwar konnte die 1Brot direkt auf 15:21 erhöhen, danach fing man sich jedoch vier Treffer in Folge ein, was die Gastgeber wieder Morgenluft schnuppern ließ (19:21; 36. Min.). Nur wenige Minuten später stellte Dielheim auf 22:22 und war damit endgültig wieder zurück in der Partie. Nun kann man natürlich fragen: Woran hat et jelegen? Die Frage ist jedoch nicht schwierig zu beantworten: Die Tormaschinerie wurde abgeschaltet und dafür schaltete man wieder auf Fehlwürfe und technische Fehler um. Der in der zweiten Halbzeit im Tor stehende Daniel Linder hielt, was zu halten war, dennoch half man den Gastgebern, zurück in die Partie zu finden und sogar die Führung zum 24:23 (46. Min) zu erzielen. Dadurch wohl wachgerüttelt, reagierte die 1Brot mit zwei schnellen Treffern, was wieder die Führung zum 24:25 bedeutete. Nun kam langsam wieder mehr Sicherheit in das Spiel der Badenligareserve und man setzte sich nach und nach wieder ab. In der 54. Minute sah sich der Heimtrainer zu einer Auszeit gezwungen, diese verfehlte jedoch ihre Wirkung, denn mit zwei weiteren Treffern in Folge, stellte die 1Brot wieder auf eine fünf Tore Führung (25:30) und setzte sich damit vorentscheidend ab. Zwei Treffer der Gastgeber sowie ein Treffer der Gäste besiegelten den Endstand zum 27:31 Auswärtssieg des TSV Rot.

Da man sich in Dielheim traditionell eher schwer tut, war dieser Sieg durchaus wichtig, um in der Spitzengruppe weiter Punkte zu sammeln. Dennoch muss man sich bewusst sein, dass gerade gegen die Mannschaften aus Weinheim und der Reserve des TV Friedrichsfeld solche Fehler definitiv nicht passieren dürfen. Die bisherigen Ergebnisse dieser Mannschaften sprechen nämlich dafür, dass jeder noch so kleine Fehler gnadenlos bestraft wird. Gut, dass die 1Brot nun bis zum 19.03. spielfrei ist, denn dort kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Badenligareserven aus Rot und Friedrichsfeld. Um dieses Spiel zu gewinnen ist eine Leistungssteigerung zwingend notwendig. Ein Dank geht an die beiden A-Jugendlichen Laurenz Springer und Maximilian Popp, sowie David Wribe und Daniel Linder aus der 1. Mannschaft, welche jederzeit bereit sind, in der 1Brot auszuhelfen.

Mannschaft

Alexander Guse (Tor), Daniel Linder (Tor)

Laurenz Springer (2), Sebastian Körner, Florian Thome (5), Maximilian Popp (5), Alexander Hotz (2), Felix Stadter (2), Christian Breitenstein (5/1), Manuel Thome (3), Tim Geider (1), David Wribe (3), David Grün (2), Kim Förster (1)

Vorschau

Die 1Brot hat jetzt drei spielfreie Wochen, ehe am 19.03. der TV Friedrichsfeld II zu Gast sein wird. Der TV steht momentan auf Rang vier der Tabelle, hat jedoch auch erst vier Spiele absolviert. Bis zur Partie am 19.03. werden noch drei weitere Partien hinzukommen, sodass man noch ein bisschen warten muss, damit man sieht, wo der TV an besagtem Wochenende steht. Die bisherigen Ergebnisse lasse jedoch aufhorchen. Vor allem der Sieg in Edingen war eine Duftmarke, da unsere Farben dort nicht über ein Unentschieden hinaus kamen. Die Mannschaft wird die kommenden Wochen intensiv zur Vorbereitung auf diese Partie nutzen, dennoch wird bei diesem Spiel die Unterstützung von außen extrem wichtig sein.

Samstag, 19.03.22     18:00Uhr

TSV Rot II – TV Friedrichsfeld II

Parkringhalle Rot

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.